SUB am Samstag #1

SUB am Samstag ist eine Aktion von Frau Hauptsachebunt , bei der jeden Samstag drei Bücher vom SUB vorgestellt werden sollen. Bei meinem Stapel von 230 Büchern ist das jetzt nicht sooo schwer, da welche zu finden.

Cecilia Ahern – Ein Moment fürs Leben

img_1664

 

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe: November 2012
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • ISBN: 9783596186822
  • Paperback 464 Seiten
  • Sprache: Deutsch

Eigentlich wundert sich Lucy Silchester über gar nichts mehr: dass ihre große Liebe sie verlassen hat, dass sie aus ihrem Job geflogen ist oder dass sie eine Einladung zu einem Treffen bekommt – von ihrem eigenen Leben!

Als sie tatsächlich zu dem Termin geht und direkt vor ihm steht, ist Lucy dann aber doch überrascht: So hat sie sich ihr Leben wirklich nicht vorgestellt! Am liebsten würde sie es gleich wieder loswerden. Doch ihr Leben denkt gar nicht daran, sie in Ruhe zu lassen …

Ahern weiß mich eigentlich oft zu begeistern, nur mit ihren Enden komme ich oft nicht klar, weil sie oft viel deprimierender, viel schmerzhafter endet, als man es sich gewünscht hätte. Schauen wir mal, wie es diesmal wird.

 

Katarina Bivald – Ein Buchladen zum Verlieben

img_1665-1

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe: August 2014
  • Verlag: btb Verlag
  • ISBN: 9783442754564
  • Gebundene Ausgabe 448 Seiten
  • Sprache: Deutsch

 

Was lieben Sie mehr? Bücher oder Menschen?

Wie eine Buchhandlung einen verschlafenen Ort wieder zum Leben erweckt.

Es beginnt mit einer ungewöhnlichen Brieffreundschaft. Die 65-jährige Amy aus Iowa und die 28-jährige Sara aus Schweden verbindet eines: Sie lieben Bücher – mehr noch als Menschen. Begeistert beschließt die arbeitslose Sara, ihre Seelenverwandte zu besuchen. Als sie jedoch in Broken Wheel ankommt, ist Amy tot. Und Sara plötzlich mutterseelenallein. Mitten in der Einöde. Irgendwo in Iowa. Doch Sara lässt sich nicht unterkriegen und eröffnet mit Amys Büchersammlung einen Laden. Und sie erfindet neue Kategorien, um den verschlafenen Ort für Bücher zu begeistern: »Die verlässlichsten Autoren«, »Keine unnötigen Wörter«, »Für Freitagabende«, »Gemütliche Sonntage im Bett«. Ihre Empfehlungen sind so skurril und liebenswert wie die Einwohner selbst. Und allmählich beginnen die Menschen aus Broken Wheel tatsächlich zu lesen – während Sara erkennt, dass es noch etwas anderes im Leben gibt außer Büchern. Zum Beispiel einen ziemlich leibhaftigen Mr. Darcy …

Ich kenne die Autorin bisher nicht, aber ich habe ein kleines Faible für Bücher über Bücher. Ja, ich quasi bibliobibliophil. Ich hoffe, das Buch hält. was es verspricht.

 

Mein Leben als Tod – Der Tod

 

img_1666

 

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe: Mai 2014
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • ISBN: 9783596197897
  • Paperback 272 Seiten
  • Sprache: Deutsch

 

Der Sensenmann berichtet knochentrocken von seinen unzähligen Versuchen, sein schlechtes Image wieder aufzupolieren. Er erzählt von seinen familiären Wurzeln, seiner ungewöhnlichen Karriere und vom harten Arbeitsalltag mit allen Höhen und Tiefen. Der Tod will auf diese Weise um Verständnis werden und den Menschen die Berührungsängste nehmen. Dokumentiert wird alles mit exklusiven Fotos und intimen Tagebucheinträgen! Schräg, schwarz, kultig!

Tod auf der Bühne ist klasse, daher gehe ich mal davon aus, dass er auch in Textform gut ist. Hat bei Vince Ebert und anderen bisher nicht geklappt, aber vielleicht habe ich diesmal Glück.

Schreibe einen Kommentar