Terry Pratchett – Fliegende Fetzen

Zunächst mal taucht ein neuer Kontinent, oder vielmehr eine Insel, im Meer auf, weshalb zwei Staaten ( Ankh-Morpork, eher ein Stadtstaat und die größte Stadt der Scheibenwelt, und Klatsch, ein Wüstenstaat) das neue Land für sich wollen. Dann gibt es viel Politik und huch, auf einen Diplomaten von Klatsch wird ein Anschlag verübt und eine Verbrecherjagd mit überraschendem Ergebnis beginnt.

 

Ich liebe Pratchett, wirklich, aber hier hing ich ab und an. Es ist ein wenig langatmig, und das, obwohl ein paar meiner Lieblingscharaktere der Scheibenwelt auftauchen. Also nur etwas für wirkliche Pratchettfans, die gleichzeitig Geduld mitbringen. Es gibt deutlich bessere Romane von ihm.

Schreibe einen Kommentar