Cynthia Ceilán – Dumm gelaufen

600 Missgeschicke mit Todesfolge, schon als ich den Untertitel las, musste ich das Buch kaufen. Und auf den ersten Seiten enttäuscht es nicht. Die ersten Seiten sind unglaublich lustig.

Dann kam allerdings eine Flaute. Tode, bei denen man sich nur ‚autsch‘ denkt, dann welche, die eigentlich eher normal klingen und nicht wirklich etwas besonderes sind. Schließlich kommen wieder interessante Fakten, aber der Humor der ersten Tode zieht sich leider nicht durchs Buch. Klar, Sterben ist im Allgemeinen eh alles andere als komisch, aber dies hier sollte doch die Sammlung der eher spektakulären und witzigen Tode sein. Hmmm…

Nun, im Endeffekt ist das Buch durchaus interessant, gut geschrieben und tatsächlich recherchiert. Und auch außerhalb der humoristischen  Kapitel sind interessante Geschichten drin. Und nebenbei gute Zitate:

 

Geh immer auf die Beerdigungen anderer Leute. Sonst kommen sie nicht zu deiner. – Yogi Berra

 

Also es hält nicht, was es verspricht, ist aber auch längst kein totaler Fehlkauf. Und es ist spannend, auf wie viele Arten Menschen zu Tode kommen können. Aber vermutlich muss man dafür einen eher makabren Humor und keine Berührungsängste mit dem Thema Tod haben, um das Buch zu genießen.

Schreibe einen Kommentar